Blog

Hibiscus rosa-sinensis, der Chinesische Roseneibisch, ist aus gutem Grund eine beliebte Zierpflanze, denn an jedem Standort sorgt er mit seinen großen, einfachen oder gefüllten farbenfrohen Blüten für ein attraktives tropisches Ambiente. Den Hibiskus gibt es in vielen Blütenfarben wie Weiß, Gelb, Rosa, Pink, Rot, Aprikose, Orange oder zweifarbig. Seine Blätter sind glänzend dunkelgrün und können viele verschiedene Formen haben.

Ein weiterer Grund für die große Beliebtheit des Hibiskus ist, dass er zu den wenigen blühenden Zimmerpflanzen gehört, die brennende Sonne im Südfenster vertragen. Hibiskus liebt nämlich die Sonne und gedeiht am besten an einem hellen Standort oder in direktem Sonnenlicht.

Hibiskus – eine fantastische und farbenprächtige Gartenpflanze mit tropischem Flair selbst im Norden

Nur wenige wissen vielleicht, dass sich der Hibiskus auch sehr gut als Pflanze für den Garten eignet, wo er von Juni bis August in Kübel oder direkt ins Beet gepflanzt werden kann, am besten an einem sonnigen, windgeschützten Standort. Wenn er draußen steht, kann sich der Hibiskus langsam an niedrigere Temperaturen bis 10 °C gewöhnen. So gedeiht die Pflanze auch gut im Wintergarten. Der Hibiskus bringt den ganzen Sommer über immer wieder neue Blüten hervor, wenn er einen hellen Standort im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon hat.

Von April bis September sollte der Hibiskus einmal wöchentlich gedüngt werden, im übrigen Jahr monatlich. In der Sommerzeit muss er oft, im Winter sparsamer gegossen werden. Quelle: Floradania

Teilen/Share

Leave your thoughts here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close