Blog

Manche Pflanzen sind anfälliger für Krankheiten als andere. Aber man kann die Pflanzen auch vorbeugend schützen, denn Schädlinge und Krankheiten befallen in erster Linie schwache Pflanzen. Das Ziel jeden Pflanzenfreundes sollte es deshalb sein, seine Pflanzen stark zu machen. Die wichtigsten Voraussetzungen für gesunde Pflanzen sind der richtige Standort und gesunder Boden.

Nur Mut!

Die meisten Pflanzen sind in der Lage, sich auch mit nicht optimalen Verhältnissen zu arrangieren. Gartenbesitzer sollten ohne allzu viele Befürchtungen ihren Garten bepflanzen und pflegen. Gelegentliche Fehler führen ja immer auch zu Erfahrungen, wie es beim nächsten Mal besser geht. Das Lernen hört im Garten nie auf, auch nicht für Profis.
Die erste Entscheidung fällt beim Kauf der Pflanze für Garten, Balkon oder Terrasse. Am besten fragt man im Fachhandel gezielt nach. Dort gibt es aufgrund der großen Sortimentsbreite auch gegenüber Krankheiten und Schädlingen resistente und robuste Sorten. Zum Beispiel sind Rosen, die das „ADR-Siegel” tragen, besonders widerstandsfähig gegen Krankheiten und kommen nahezu ohne chemischen Pflanzenschutz aus.

Einmal gepflanzt, lohnt es natürlich, die Pflanzen weiter zu beobachten. Wie viel Wasser oder Dünger die Pflanzen brauchen, kann von Garten zu Garten variieren und deshalb muss man einfach seine Erfahrungen machen. Tendenziell ist eine vorsichtige Düngung besser für die Pflanzengesundheit als eine zu reichhaltige, denn überdüngte Pflanzen sind anfällig und leichte Beute für Krankheiten und Schädlinge. Um die Vitalität und Abwehrkräfte zu fördern, empfiehlt sich der Einsatz von Pflanzenstärkungsmitteln oder Bodenhilfsstoffen.

Auch die Artenvielfalt im Garten hat Einfluss. Eine abwechslungsreiche Bepflanzung ist besser als eine Monokultur – dann besteht die größte Chance, dass sich auch viele unterschiedliche nützliche Insekten einfinden, wie beispielsweise Marienkäfer oder Florfliegen, die fleißige Blattlausvertilger sind. Nützlinge zu fördern, vielleicht durch ein Insektenhotel, ist ebenfalls eine geeignete Maßnahme, um die Pflanzengesundheit im eigenen Garten zu erhalten. (Quelle: BdB)

Share this post

Leave your thoughts here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close