Blog

Wie Blüten auf sich aufmerksam machen! Endlich kann man abends wieder länger draußen sitzen, laue Abende genießen, dem Zwitschern der Vögel lauschen und sich von feinen Blütendüften umwehen lassen. Doch nicht nur wir Menschen lassen uns vom Duft der Obstblüten, der Rosen, des Flieders und anderer Blütenpflanzen betören – allerlei Insekten tun das ebenso. Für Schmetterlinge, Bienen und Hummeln sind sie eine reichhaltige Nektarquelle.

Erfolgreiche Verführer

Pflanzen, die den für ihre Bestäuberinsekten richtigen Duft verströmen, werden besser bzw. zuverlässiger bestäubt und haben damit einen gewissen Vorsprung gegenüber anderen.

Duft ist nicht alles!

Ein weiteres Lockmittel sind die Blütenfarben: Im Vergleich zum Duft, der sich mehr oder weniger diffus ausbreitet, ist die Färbung der Blütenblätter nämlich ein wesentlich direkteres Signal für Insekten. Je besser die Farbe aus dem Grün des Laubes heraussticht, umso sicherer wird die Blüte gefunden. Deshalb gibt es in der Natur alle möglichen Blütenfarben, aber so gut wie keine grünen Blüten.

Tipp

Fragen Sie beim Pflanzenkauf in der Baumschule nach Pflanzen, die sich als „Bienenweide“ eignen. (Quelle: GPP)

Teilen/Share

Leave your thoughts here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close